Auswertung (N-DOC)

Organische-Gruppe (500 Liter)

Element Analyse Sollwert Abweichung Warnampel
TICTIC 33.15 mg/l 27 mg/l 6.15
TOCTOC 6.05 mg/l 4 mg/l 2.05
TCTC 39.22 mg/l 31 mg/l 8.22
TNbTNb 0.79 mg/l 0.4 mg/l 0.39

TIC

Analyse

33.15 mg/l

Sollwert

27 mg/l

TOC

Analyse

6.05 mg/l

Sollwert

4 mg/l

TC

Analyse

39.22 mg/l

Sollwert

31 mg/l

TNb

Analyse

0.79 mg/l

Sollwert

0.4 mg/l

Karbonathärte*
- dKh:
Alkalinität*
- meq/L:

*Werte errechnet basierend auf einem pH von 8.2 und einem Bor Gehalt von 4mg/L.


gesamt Stickstoff (N)
- mg/L:
N/NO3 errechnet
- mg/L:

mg/L
TRITON ratio N - N/NO3

µg/L
mg/L
N
C
P
N
P
N
C
C(I)
C(O)

Filter
Entdeckungen Massnahmen

Wir haben einen erhöhten Wert an inorganischem Kohlenstoff und somit eine erhöhte Karbonathärte nachgewiesen

Bitte überprüfen Sie ihre Karbonathärte-Messung und senken Sie, wenn gewünscht, Ihre Karbonathärte.

Ein erhöhter Karbonathärte-Wert kann folgende Auswirkungen haben:

- Ausfällungserscheinungen von Kalk im Aquarium (Verschwendung von Calcium und Härte)
- Beschleunigtes Verkalken von Pumpen
- verbesserte PH-Stabilität

Basierend auf Ihrem Versorgungssystem sollten Sie unterschiedlich vorgehen.
Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie hierbei Hilfe benötigen auf hello@triton.de

Wir haben eine erhöhten Wert an organischem Kohlenstoff nachgewiesen.
Dies kann folgende Nachteile für Ihr Aquarium haben.

- kann Wachstum von Cyanobakterien begünstigen
- kann Bakterienblüten hervorrufen (Sauerstoffmangel)
- kann Krankheiten begünstigen

Wenn sie BioBase verwenden:

1.Halbieren sie die Dosierung

Wenn sie Wodka, Essigsäure oder andere Kohlenstoffquellen verwenden:

1. Verringern Sie die Dosierung
2. Informieren sie sich über die Art der Kohlenstoffquelle
3. versuchen sie Ihre Dosis besser anzupassen um nachteilige Auswirkungen zu vermeiden.

Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie hierbei Hilfe benötigen auf hello@triton.de

Wir haben einen erhöhten Wert an organischem Kohlenstoff nachgewiesen.
Dies kann folgende Nachteile für Ihr Aquarium haben:

- kann Wachstum von Cyanobakterien begünstigen
- kann Bakterienblüten hervorrufen (Sauerstoffmangel)
- kann Krankheiten begünstigen

Wenn sie Wodka, Essigsäure oder andere Kohlenstoffquellen verwenden:

1. Verringern Sie die Dosierung
2. Informieren Sie sich über die Art der Kohlenstoffquelle
3. Versuchen Sie die Dosis besser anzupassen um nachteilige Auswirkungen zu vermeiden.

Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie hierbei Hilfe benötigen auf hello@triton.de

Wir haben einen erhöhten Wert an organischem Kohlenstoff nachgewiesen.
Da Sie ein Problem mit Cyanobakterien in Ihrem Aquarium haben, sollten Sie dennoch zu Ihrer anorganischen Versorgung für Calcium, Magnesium und Karboathärte kein BioBase oder Spurenelemente dosieren.

Je nach Art des organischen Kohlenstoffs kann dieser der Auslöser für das Problem mit Cyanobakterien in Ihrem Aquarium sein.
Versuchen sie den Grund zu erkennen und den Überschuss zu vermeiden.

Setzen Sie keine „Wundermittel“ gegen Cyanobakterien ein und keine Antibiotika.


Versuchen Sie alle bakterienfördernden Produkte abzusetzen.
Verringern Sie, wenn möglich, die Temperatur ihres Aquariums bis auf 24 Grad.

Wenn sie Wodka, Essigsäure oder andere Kohlenstoffquellen verwenden:

1. Verringern Sie die Dosierung
2. Informieren Sie sich über die Art der Kohlenstoffquelle
3. Versuchen Sie die Dosis besser anzupassen um nachteilige Auswirkungen zu verhindern.
4. Wir empfehlen Ihnen Wasserwechsel durchzuführen mit einem von TRITON empfohlenen Salz.
Jede Woche 15%, 6 Wochen lang, insgesamt 6x 15%.
Dabei können die Cyanobakterien abgesaugt werden.

Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie hierbei Hilfe benötigen auf hello@triton.de

Filter
Entdeckungen Massnahmen